Linux und Windows-Abbilder für virtuelle Maschinen herunterladen

5
(1)

Hier möchte ich einige Linux-Abbilder wie Ubuntu und weitere Derivate als so genannte OEM (Original Equipment Manufacturer. (deutsch: Hersteller des Originalerzeugnisses), zum Herunterladen anbieten.

Neu: Hinzu kommen einige Windows-Abbilder, die Vorinstalliert sind, dass heißt, die eigentliche Installation ist vollständig beendet, es muss nur noch eine normale Einrichtung wie Land, Tastatur, Benutzerkonto etc. erstellt werden. Falls ein erworbener „Produkt-Key“ vorliegt, kann das Windows natürlich wie ein auf dem PC installiertes, ganz normal aktiviert werden.

Im Klartext heißt es, dass das Linux ganz frisch eingerichtet wird, aber nicht mehr installiert werden muss, da dies bereits vorher erledigt wurde. Es müssen nur noch einige Einstellungen die erforderlich sind, getätigt werden.

Diese Abbilder können in der Regel in viele Virtuelle Maschinen wie Oracle Virtual Box (Open Source Software; Windows, Linux, macOS (OS X), Solaris) oder VMware Workstation (Testversion/kostenpflichtig; Windows, Linux) oder kompatibel importiert und als neue Maschine angelegt werden.

Herunterladen

Linux

VarianteVersionOVA-DateiPrüfsummeCPUGeändert
Ubuntu21.04ova (OEM)sha512 | blake364-Bit13.05.2021
Ubuntu-Kylin20.10ova (OEM)sha25664-Bit
Fedora
⮑ Silverblue34-1.2ova (Vor-Installation)sha512 | blake364-Bit15.05.2021
⮑ Workstation34-1.2ova (Vor-Installation)sha512 | blake364-Bit14.05.2021
Kubuntu21.04ova (OEM)sha512 | blake364-Bit13.05.2021
Linux Mint20.1
⮑ Cinnamonova (OEM)sha512 | blake364-Bit
⮑ Cinnamon (Edge)ova (OEM)sha512 | blake364-Bit
⮑ Mateova (OEM)sha512 | blake364-Bit
⮑ XFCEova (OEM)sha512 | blake364-Bit
Lubuntu64-Bit
Ubuntu Studio20.04.2.0 LTSova (OEM)sha512 | blake364-Bit14.05.2021
21.04Erstellung einer
OEM nicht möglich.
Fehler in der
Distribution
Xubuntu21.04ova (OEM)sha512 | blake364-Bit13.05.2021

Windows

IN VORBEREITUNG!

Aufgrund der Datenmenge und des knappen Speicherplatzes werden nur die „normalen“ Versionen bereitgestellt.

VarianteVersionSpracheOVA-DateiPrüfsummeCPUGeändert
Windows 1020H2
⮑ Homedeutschova (Vor-Installation)sha512 | blake364-Bit17.05.2021
⮑ Professionaldeutschova (Vor-Installation)sha512 | blake364-Bit17.05.2021
⮑ Educationdeutschova (Vor-Installation)sha512 | blake364-Bit17.05.2021

Kleiner Hinweis

  • Windows benötigt etwas mehr Speicherkapazität, von daher wurde die virtuelle Festplatte auf 100 GB eingestellt.
  • Mit der Nutzung von Windows 10 stimmen Sie den „MICROSOFT-SOFTWARE-LIZENZBESTIMMUNGEN“ zu.
  • Alle Rechte in Sachen „Microsoft“ und/oder „Windows“ sind eingetragene Marken und unterliegen jeweils deren Eigentümer.
  • Bei Problemen zu diesem „Service“ ist eine Kontaktaufnahme vorher erforderlich…
  • Infos an die Eigentümer: alle hier angebotenen Windows Versionen sind nur vorinstalliert und enthalten zu keiner Zeit einen „Key“, das System ist quasi „nackt“, da lediglich nur das Grundsystem installiert wurde. Beim Start der virtuellen Maschine muss die Benutzerin/der Benutzer zuerst den Rest einrichten und dieser kann nach der Einrichtung seinen eigenen erworbenen und zu der passenden Version „Windows“ aktivieren und es, soweit es die virtuelle Maschine erlaubt, auch ganz normal wie auf einem echten System nutzen. Sollte es irgendwann der Fall sein und Windows offiziell als virtuelle Maschine angeboten werden, dann fällt dieser „Service“ weg. – .ova-Dateien können in der Regel von den gängigsten virtuellen Maschinen importiert, direkt gestartet, eingerichtet und verwendet werden.

Infos zu Fedora und Derivaten

Hinweis zu Fedora und dessen Derivate

Da dies keine OEM-Version ist, und die Sprache während der Erstellung des Benutzerkontos nicht geändert werden kann, ist die aus Kompatibilitäts- und Platzgründen auf dem Download-Server nur in englischer Sprache verfügbar, wobei die Sprache aber nach Einrichtung geändert werden kann. In Fedora wird wie auch bei den so genannten „OEM“-Versionen ein frisches Benutzerkonto selbstverständlich angelegt 🙂

Sprache in Fedora ändern

Oberfläche

Einige Schritte sind notwendig, um Fedora in eine andere Sprache zu wechseln

  • Activities (oben links)
  • Show Applications
  • Settings
  • Region & Language
  • Language (Auswahlfeld aufklappen und Sprache wählen)
  • Die Änderung wird erst wirksam, wenn die Sitzung durch Ab- und Anmelden (Knopf „Restart“) neu gestartet wird, oder durch Neustart der virtuellen Maschine 😉

Nach der Änderung wird gefragt, ob die Standardordner mit der vorherigen Sprache in die neue Sprache umbenannt werden soll, oder die Einstellungen wie zuvor beibehalten werden sollen…

Tastatur

  • Aktivitäten
  • Anwendungen anzeigen
  • Einstellungen
  • Tastatur
  • Eingabequellen

Im Auswahlfeld kann das gewünschte Sprachformat durch das Zeichen „+“ hinzugefügt und angepasst werden.

Oberfläche von hell in dunkel ändern

Um die Augen etwas zu schonen, können inzwischen in vielen Betriebssystemen inzwischen die Farben geändert werden, für Gnome muss das „Tweak-Tool“ nachträglich installiert werden…

Terminal öffnen und folgendes eingeben

sudo dnf install gnome-tweak-tool

Tool aufrufen:

  • Aktivitäten
  • Anwendungen anzeigen
  • im Suchfeld folgendes eingeben Optimierungen
  • Erscheinungsbild
  • Themen
  • Anwendungen (hell und dunkel dort auswählbar)

Wichtiger Hinweis

Über eine kleine Spende würde ich mich sehr freuen, da mir leider Kosten entstehen. Die Gelder werden in neuere Projekte investiert und auch in dieses 🙂

Kleine Info: die ova-Datei kann mit einem Packprogramm wie 7-Zip, WinRAR und auch mit ARK geöffnet oder entpackt werden, wenn man nur die vmdk haben möchte.

Bei Problemen bitte kommentieren oder das Kontaktformular oder E-Mail-Adresse verwenden (E-Mail-Adresse steht im Impressum)

Info zu Dateitypen

  • OEM: Original Equipment Manufacturer (Erstausrüster). Hier wurde nur das Betriebssystem mit der Funktion OEM installiert, das heißt, dass das Betriebssystem fast fertig zum benutzen ist, da die eigentliche Installation bereits vollzogen wurde. Es müssen einige Sachen wie Sprache, Zeitzone und ein neues Benutzerkonto erstellt werden, danach ist das Betriebssystem betriebsbereit und das sogar ganz frisch
  • vmdk: Virtual Machine Disk (virtuelle Festplatte)
  • ova: Open Virtual Appliance (kann importiert werden, die Maschine wird fast automatisch angelegt)
  • sha256: Prüfsummendatei. Damit kann mittels bestimmten Programmen die Datei auf Fehler oder Änderungen geprüft werden (sha = Secure Hash Algorithm)
  • sha512: Prüfsummendatei. Damit kann mittels bestimmten Programmen die Datei auf Fehler oder Änderungen geprüft werden (sha = Secure Hash Algorithm)
  • blake3 ist ein neueres Prüfprogramm welches manuell heruntergeladen und ggf. im System installiert werden muss. Es ist für Windows, Linux und macOS verfügbar…

Beispielbilder

Linux Mint Mate

Smilie :-)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.