Windows-Tools

0
(0)

Hier kleine Tools für Windows 😉 und alles Freeware (Benutzung ohne jegliche Garantien!)

Die Tools laufen unter .NET Framework 4.0, da viele Systeme standardmäßig es installiert haben oder es nachinstalliert werden kann 😉

Diese Tools sind lauffähig von Windows XP SP3 bis Windows 11 😉

Info

Die kleinen Tools wurden mit einem selbst erstellten digitalem Zertifikat signiert. Sollten Die Dateien manipuliert worden sein, dann ist das signierte Programm nicht mehr signiert.

Sie können das Root-Zertifikat in den Speicher “Lokaler Computer -> Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen” importieren. Dies ist nur eine Empfehlung, nur so kann die Herkunft sichergestellt werden. Root-Zertifikat “AlexHaackRootAuthority.cer” herunterladen 🙂

Sie können es auch mit CMD mit administrativen Rechten in den passenden Speicher installieren 🙂

certutil -addstore "Root" "PfadZurDatei\AlexHaackRootAuthority.cer"

Die Programme enthalten folgende digitale Signierung: “AlexHaack Software Development”, das Root-Zertifikat enthält “AlexHaack Root Authority”.

Beispiel

Beispiel “Windows CMD”,
wo das Root-Zertifikat nicht installiert wurde. Hier wird nur der Dateiname angezeigt
Beispiel “Windows CMD”,
sofern das Root-Zertifikat installiert wurde. Hier wird übrigens der Inhalt vom Zertifikat angezeigt.
Ansicht mit installiertem Root-Zertifikat mit signiertem Programm.

Erstellung

Die Tools wurden in der Regel mit Microsoft Visual Studio (C#) erstellt.

Immer als Administrator ausführen

Dies sind nur kleine Helfer, die das vorhandene Programm auf dem Computer als Administrator starten, mehr nicht. Es entfällt der manuelle Eintrag des jeweiligen Programms, welches in den Eigenschaften mühselig eingestellt werden muss, damit es dauerhaft als Administrator ausgeführt wird 😉

  • PowerShell (PowerShell ist übrigens der Nachfolger von Windows PowerShell 😉 )
    PowerShell muss in der Regel nachträglich installiert werden (siehe aka.ms/powershell) und ist für viele Plattformen wie Linux, macOS verfügbar 🙂
  • Windows CMD (die normale Eingabeaufforderung (CMD gab es bereits ab Windows NT 3 😉 )
  • Windows PowerShell (PowerShell (siehe oben) ist der Nachfolger, wobei Windows PowerShell weiterhin verfügbar ist 😉 )

Weitere Tools folgen in naher Zeit 😉

Bitte nur auf diesem Beitrag verlinken 🙂

Bei weiteren Fragen oder Anregungen einfach ein Kommentar hinterlassen 🙂

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.